Zum Inhalt

Pressekonferenz: Bürgermeister sabotiert Information zur Volksbefragung

  1. BM Pfeffer zögert die Anordnung der Volksbefragung seit August 2015 widerrechtlich und mit allen Tricks hinaus!
  2. Er veröffentlicht den Termin, welchen er selbst definiert hat, erst 19 Tage vor der Befragung selbst!
  3. Pfeffer weigert sich Wahlverständigungskarten an die Wahlberechtigten zu versenden, auf welchen Ort, Zeit und sonstige relevante Informationen zu erwarten wären!
  4. Er verweigert der Bürgerinitiative die Plakatständer, welche der Allgemeinheit gehörenden – …
  5. … die Gemeinde selbst plakatiert keine einzige Information zur Volksbefragung in der Öffentlichkeit. In der parteieigenen Zeitung machen sich die Befürworter zwar auf fünf Seiten über die Bürgerinitiative und engagierte Mitbürger lustig, erwähnen den Termin jedoch mit keinem Wort!
  6. Angeblich haben sich die Profiteure und Befürworter des Windkraftprojekts, sofern sie nicht in Traismauer wahlberechtigt waren, extra für die Volksbefragung in Traismauer wohnhaft gemeldet. Allen voran der „Energieberater“ der Gemeinde. Wir haben das Thema auch diskutiert – kamen jedoch zum Resultat, dass ein derartiges Verhalten unehrenhaft und unwürdig ist.
  7. Engagierte Mitbürger, welche sich gegen das Windkraftprojekt aussprechen werden in sozialen Medien verunglimpft und Z.B. als „Giftspritze“ bezeichnet. Der Bürgermeister, der Vize und die üblichen Parteigenossen liken diese Beiträge dann auch noch. Ich sage: das ist eines Bürgermeisters bzw. eines Stadt-/Gemeinderates unwürdig – er sollte eigentlich alles versuchen, um derartiges zu vermeiden!

 

 

VOLKSBEFRAGUNG WINDKRAFT

Sonntag, 10. April 2016
07:00 bis 13:00 in Ihrem gewohnten SprengelWahllokal

Lichtbildausweis mitbringen!

Bei Verhinderung können Sie Ihre Stimme mittels Stimmkarte abgeben, erhältlich auf der Gemeinde.

ACHTUNG Änderung WahlsprengelLokal
Wahlsprengel 3 (TraismauerNord/Siedlung) Tagesbetreuungszentrum Traismauer (Rettungsstelle)
Wahlsprengel 7 (Frauendorf/Hilpersdorf) Feuerwehrhaus Hilpersdorf

 

Published inAllgemeinVolksbefragung 2016